Fotos: RDR_FernandoGuerra

Swiss eHealth Summit 2017: Willkommen in Lausanne!

Veranstaltungsthema „Healthcare meets innovation“; neue Location am Genfer See; das futuristische SwissTech Convention Center in Lausanne beherbergt den diesjährigen Summit

In diesem Jahr wird der Swiss eHealth Summit, das Schweizer Forum für ICT im Gesundheitswesen, das Thema "Innovation" stärker in den Fokus rücken. Unter dem diesjährigen Veranstaltungsmotto „Healthcare meets innovation“  werden sich Leistungserbringer, Industrie und Vertreter aus Wissenschaft und Politik vom 21.-22. September treffen, um aktuelle Trends und Themen zu diskutieren – und das erstmals im SwissTech Convention Center in Lausanne.

2017: Das Jahr des elektronischen Patientendossiers

Der Swiss eHealth Summit wird 2017 Tradition mit Innovation verbinden. Prof. Dr. Jürg Blaser, Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Medizinische Informatik (SGMI), sieht hier eine Menge Potenzial, das es auszuschöpfen gilt: „Im Gesundheitswesen ist im Unterschied zu anderen Dienstleistungsbereichen bisher noch keine digitale Disruption eingetreten. Trotzdem verändern Informatik und Innovationen die Strukturen, Prozesse und technischen Systeme auch in der Medizin zunehmend. Die Schweizerische Gesellschaft für Medizinische Informatik freut sich darauf, in Partnerschaft mit HIMSS den Fokus an diesem traditionellen, nationalen eHealth Event auf Innovationen zu richten – nicht nur inhaltlich, sondern auch bezüglich des Austragungsorts.“

Das etablierte Konzept des Summits bleibt bestehen. Sessions werden wie üblich in einen Wissenschafts- und einen Anwender-Track gegliedert sein. Die Einführung des elektronischen Patientendossiers (ePD) wird dabei ein Thema auf dem Summit sein. Fragen, die entsprechend dieser Zielsetzung unter anderem beantwortet werden sollen: Wie ist der Status der Implementierung des ePD? Gibt es schon erste Projekte, erste Erfahrungen oder Showcases? Und wo steht der Patient in all den Vorbereitungen?

Mehr Platz für das Networking: Lausanne macht es möglich

Da Networking von Teilnehmern als zentrales Element der Veranstaltung verstanden wird, richten die Veranstalter des Swiss eHealth Summit besonderes Augenmerk darauf. Neben der Ausstellung, die dieses Jahr entsprechend der neuen Location mit einem ebenso neuen Konzept gestaltet wird, haben junge Unternehmen wieder die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Start-up-Slams zu präsentieren.

 „HIMSS versteht sich als Förderer des digitalen Wandels. In Lausanne werden wir nicht nur neuen Anbietern eine Bühne geben, sondern auch eine engere Verzahnung mit der Industrie anstreben – mit neuen, interaktiven Formaten und noch mehr Möglichkeiten für die unterschiedlichen Teilnehmergruppen, sich im Rahmen des Events zu vernetzen“, so Rainer Herzog, General Manager D-A-CH bei HIMSS Europe.

Ausführliche Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Website: www.ehealthsummit.ch

###

Pressekontakt: Yvonne Girbert-Müller (ygirbert-mueller@himss.org)

HIMSS Europe

HIMSS Europe ist der europäische Zweig von HIMSS, der weltweit größten Healthcare IT Mitgliederorganisation. Als zentrale Anlaufstelle für Informationen rund um das Thema eHealth bietet Ihnen HIMSS Europe verschiedenste Plattformen für Wissenstransfer und Ideenaustausch und somit einen unübertroffenen Überblick über aktuellste Entwicklungen im Bereich Healthcare-IT.

Bertha-Benz-Str. 5
10557 Berlin
Deutschland
Phone: 
+49 30 3465 542 13
Website: 
www.himss.eu

„Bei TASY steht die EMR im Mittelpunkt – und damit der Patient“

Interview mit Miriam Schnürer, Philips DACH & Dr. med. Gereon Blum, Krankenhaus Düren

Vernetzte Schweiz: Der eHealth Summit 2017 präsentiert Innovation im „New Age“ der Medizin

Auf der Fachkonferenz dreht sich alles um digitale Innovationen und IT-Entwicklungstrends vom ePD bis zur personalisierten Medizin

Es lohnt sich unbedingt, an einem Start-up-Slam teilzunehmen

Interview mit Chrysanth Sulzberger, CEO und Co-Founder, imito AG