Foto: Shutterstock (kentoh)

eHealth Summit Austria 2017: Zeit für eine Bestandsaufnahme

Am 23. & 24. Mai 2017 findet Österreichs nationales eHealth Event, wieder im Schloss Schönbrunn in Wien statt. Thema dieses Jahr: „Digital Insight – Information Driven Health & Care“. Rainer Herzog, General Manager D-A-CH, HIMSS Europe, gibt einen ersten Einblick in Eventthemen.

HealthTech Wire / Interview

Der eHealth Summit Austria hatte 2016 über 300 Teilnehmer. Warum sollten diese auch nächstes Jahr wieder auf die Veranstaltung kommen?

Die elektronische Gesundheitsakte (ELGA) wird seit Dezember 2015 in Österreich eingeführt. Im Mai 2017 wird es Zeit für eine Bestandsaufnahme sein. Wir werden mit den führenden Köpfen der Österreichischen Gesundheitswirtschaft diskutieren, was erreicht worden ist und wo die nächsten Ziele und Schwerpunkte liegen werden.

Außerdem können sich Besucher auf dem Summit ein umfassendes Bild über weitere aktuelle Themen, zukünftige Trends und Entwicklungen machen. Auch bieten wir den Teilnehmern eine einmalige Plattform zur Vernetzung.

Was ist das Motto des Summits in 2017 und warum wurde es gewählt?

Österreich ist mit der Implementierung der ELGA eines der fortschrittlichsten Länder, wenn es um ein digitales Gesundheitswesen geht. Auf Basis dieser Infrastruktur und der verfügbaren Daten wird es zukünftig möglich sein, ganz neue Wege der evidenz-und informationsgetriebenen Therapie und Versorgung anzubieten. Die Weichen dafür werden jetzt in Österreich gestellt.

Das Motto der Veranstaltung in 2017 „Digital Insight – Information Driven Health & Care“ soll ein Wegweiser in die Zukunft der Gesundheitsversorgung sein. Was können und sollten wir mit der durch die ELGA geschaffene Plattform und den gewonnen Daten machen? Wie können wir die geschaffenen Infrastrukturen dazu nutzen, den Patienten und Bürgern eine bessere Gesundheitsversorgung, bessere Behandlungen und Therapieresultate zur Verfügung zu stellen?

Es sind diese Fragen die wir diskutieren wollen – wie immer mit den Anwendern, Lösungsanbietern, sowie Vertretern der Politik und der Wissenschaft. Die Antworten werden einen Einfluss darauf haben, wie Gesundheitsversorgung für jeden Einzelnen von uns aussehen wird.

Wie wird das Programm aussehen?

Anwender und Lösungsanbieter sind ebenso Teil des Programms wie die Politik und Wissenschaft. Das Konferenzprogramm, das auch 2017 in weiten Teilen englischsprachig sein wird, wird die verschiedensten Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten.  Die Themen des eHealth Summit Austria werden u.a. sein:

  • Population Health Management – Wie wird es funktionieren und was bedeutet es für Bürger, Patienten und Mediziner?
  • Das Zeitalter der personalisierten Medizin bricht an. Was bringt es den Patienten? Was sind die ethischen Grenzen?
  • Einbindung von Patienten mithilfe von Apps, virtueller Realität und "Healthy Games"
  • Auf dem Weg zu Deep Learning und künstlicher Intelligenz? Was bedeutet dies für Ärzte und Mediziner?
  • Cybersecurity – Wie können sich Gesundheitsorganisationen dafür wappnen?
  • Was sind die Folgen der neuen Datenschutz–Grundverordnung (DS-GVO) der europäischen Kommission? Was muss getan werden, um sie bis 2018 erfüllen zu können?
  • Wie können sich Gesundheitsversorger und -dienstleister auf die informationsbasierte, neue Gesundheitswelt vorbereiten?
  • Quantified Self – mHealth als Teil von "digital insight" - von der Nutzung aus eigenem Antrieb bis zu "BigBrother"

Was macht die besondere Partnerschaft zwischen HIMSS Europe und den Partnern des eHealth Summit Austria aus?

Die Veränderungen in Österreich betreffen das ganze Gesundheitsökosystem. Deshalb sind unsere Partner und das vernetzte Denken so wichtig und wertvoll. Sie ermöglichen den Brückenschlag zwischen Anwendern, Lösungsanbietern und der Wissenschaft und Lehre und sind Garant für einen kompetenten und aktuellen Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Worauf freuen Sie sich persönlich?

Gespannt bin ich schon auf Erfahrungsberichte aus einem der innovativsten Gesundheitssysteme in Europa, auf anschauliche und praktische Lösungen und Implementierungen. Des Weiteren freue ich mich auch auf den gesundheitspolitischen Diskurs und auf den Meinungsaustausch mit den kreativen Köpfen des Gesundheitswesens.

###

© HIMSS Europe GmbH

Alle Rechte vorbehalten. Auszüge dürfen für nicht-kommerzielle Zwecke und unter Angabe der Quelle HealthTech Wire weiterverwendet werden.

HIMSS Europe

HIMSS Europe ist der europäische Zweig von HIMSS, der weltweit größten Healthcare IT Mitgliederorganisation. Als zentrale Anlaufstelle für Informationen rund um das Thema eHealth bietet Ihnen HIMSS Europe verschiedenste Plattformen für Wissenstransfer und Ideenaustausch und somit einen unübertroffenen Überblick über aktuellste Entwicklungen im Bereich Healthcare-IT.

Bertha-Benz-Str. 5
10557 Berlin
Deutschland
Phone: 
+49 30 3465 542 13
Website: 
www.himss.eu

"Ohne Vernetzung geht es nicht“

Interview mit Gerrit Schick, Business Group Manager Healthcare Informatics Solutions Services Philips DACH

Ist die Politik reif für Standards?

Interview mit Don Sweete und John van Beek, International Health Terminology Standards Development Organisation

Eine komplette Übersetzung sollte nicht der erste Schritt sein

Interview mit Stefan Schulz, Professor, Universität Graz